15. SP: SV Großenbach - FSV Pfordt II 8:1 (1:1)

Gegner bricht in der zweiten Hälfte völlig ein

In der ersten Hälfte sah es nicht danach aus, als ob der SVG die Partie in dieser Deutlichkeit gewinnen könnte. Es war ein ausgeglichenes Match, in dem sich die Gäste mit ihren schnellen Stürmern auf Konter verlegten. So konnte der Pfordter Adrian Rohr nach einem schönen Pass in die Spitze, alleine vor dem Großenbacher Keeper auftauchen und zur 0:1 Führung für die Gäste einschiessen (34.).

Bis dahin hatten sich die Chancen die Waage gehalten. Nun musste unser Team mehr tun und drückte auf den Ausgleich. Dieser fiel günstig noch vor der Halbzeitpause. Nico Hahner spielte sich auf der linken Seite durch und verwandelte mit einem Flachschuss zum 1:1 Ausgleich (44.).

Aus der Halbzeit kam unser Team mit noch mehr Elan. Sofort ergaben sich mehrere Chancen. Schon in der 46. Minute konnte Elias Christl die 2:1 Führung erzielen. Mit dem 3:1 durch Frederik Schröder war das Spiel gelaufen. Pfordt brach immer mehr ein und es rollte Angriff auf Angriff. Mit zwei weiteren Toren und einem lupenreinen Hattrick erhöhte Frederik Schröder auf 5:1 (67., 74.). Das muntere Scheibenschissen ging weiter. Elias Christl mit seinem zweiten Tor (76.), Timo Krieg (85.) und Alex Maier (89.) stellten den Endstand von 8:1 her.

Aufgrund des Pfordter Einbruchs in der zweiten Hälfte, landete der SVG den zweithöchsten Sieg der Saison. Nun muss man zum Ende des Jahres noch zu den Topvereinen TSV Ilbeshausen II und SG Hosenfeld/Stockhausen/Wallenrod II. Diese Aufgaben werden ungleich schwieriger werden.

Tore: 0:1 Adrian Rohr (34.), 1:1 Nico Hahner (44.), 2:1 Elias Christl (46.), 3:1 Frederik Schröder (55.), 4:1 Frederik Schröder (67.), 5:1 Frederik Schröder (74.), 6:1 Elias Christl (76.), 7:1 Timo Krieg (85.), 8:1 Alex Maier (89.)

Zuschauer: 100

Video: Tore zum 2:1 und 8:1