12. SP: SV Großenbach - SG Niederaula/Kerspenhausen II 2:3 (0:1)

Niederlage im 6 Punkte Spiel

Nach der hohen Auswärtsniederlage in Soisdorf ging es am heutigen Sonntag zu Hause gegen den bis dahin Tabellenletzten aus Niederaula/Kerspenhausen II in einem sogenannten 6 Punkt-Spiel.

Von Anfang an spürte man Nervosität und Verunsicherung im Spiel unserer jungen Mannschaft und man geriet bereits nach 5min durch einen unnötigen Freistoß in Höhe der Außenlinie des 16er Ecks durch den Routinier Benjamin Blum in Rückstand.

Das Spiel war von nun an geprägt von vielen hohen und langen Bällen, von zahlreichen Abspielfehlern. Dennoch gelang es unserer Mannschaft immer wieder mal über unsere rechte Außenbahn gefährlich vor das Gehäuse der Gäste zu gelangen. Der letzte Pass fand aber entweder einen gegnerischen Abwehrspieler oder man scheiterte am besten Mann auf dem Platz, dem Torhüter der Gäste.

Nach der Pause kam der SVG mit etwas mehr Schwung aus der Kabine und konnte in der 54min durch den heute sehr aktiven Simon Mehl mit einem sehenswerten Treffer in den Torwinkel den 1:1 Ausgleich erzielen. Leider sorgte dieser Treffer nicht für die nötige Befreiung im Spiel unserer Mannschaft und man konnte sich kaum Chancen herausspielen. Auch die Gäste kamen aus dem Spiel heraus nicht zwingend vor das Tor unserer Mannschaft, bis auf einmal in der 75min aus heiterem Himmel durch einen ungewollten Torschuss aus knapp 40 Meter das 2:1 für die Gäste fiel. Kurze Zeit später erhöhte der Gast durch einen Eckball und fehlender Zuordnung in unserer Hintermannschaft sogar auf 3:1.

In den letzten 10min des Spiels löste der SVG seine Abwehr quasi auf, warf noch einmal alles nach vorne, aber mehr als der 2:3 Anschlusstreffer durch einen schönen Kopfballtreffer von Adrian Gerhard wollte heute einfach nicht mehr gelingen.

Nun gilt es die Mannschaft wieder aufzubauen, sich wieder auf die Stärken und Tugenden zu beschränken die uns die letzten 4 Wochen ausgezeichnet hat um gegen den kommenden Gegner Eiterfeld/Leimbach II wieder etwas Zählbares einzufahren.

Tore:
0:1 Benjamin Blum (5.), 1:1 Simon Mehl (54.), 1:2 Dennis Jäger (75.), 1:3 Nils Maier (79.), 2:3 Adrian Gerhardt (90.+2)

Zuschauer: 70