13. SP: SV Großenbach - SG Eiterfeld/Leimbach II 1:2 (1:1)

Unglückliche und unnötige Heimniederlage durch 2 Standards

Nach zuletzt 2 schlechten Partien zeigte unsere Mannschaft im heutigen Heimspiel gegen Eiterfeld/Leimbach II wieder eine sehr ordentliche Leistung, präsentierte sich als geschlossene Einheit, zeigte hohe Laufbereitschaft und überzeugte im Zweikampfverhalten aber auch im spielerischen Bereich. In Summe mussten heute sage und schreibe 10 verletzungs-/urlaubsbedingte Ausfälle kompensiert werden.

Dennoch war von Anfang an der absolute Siegeswille zu erkennen, die Defensive um den Torwart-Neuling Nico Kirst stand sehr sicher, in der Offensive konnten immer wieder Akzente gesetzt und Torchancen kreiert werden. Folglich ging man auch in der 30.min durch Simon Mehl mit 1:0 verdient in Führung.

Als bereits die Nachspielzeit der ersten Halbzeit abgelaufen war gab es noch einmal Eckball für die Gäste, der halb hoch reingeflankte Spielball durchquerte den 5 Meterraum des SVG und am langen Pfosten musste der frei stehende Spieler der Gäste den Ball lediglich noch über die Linie drücken.

Nach dem Pausentee blieb unsere Mannschaft bis zur ca. 70.Spielminute am Drücker, erzielte durch den heute im Angriff agierenden Christopher Brähler auch das 2:1, der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits. Auch die zahlreichen Standards und 2 Kopfbälle von Alex Gräber verfehlten das Tor nur knapp.

In den letzten 20min näherten sich die Gäste wieder dem Tor des SVG und scheiterten 2-3 mal an unserem Torwart. In der 85min folgte dann ein unnötiger Eckball für die Gäste. Der Ball wurde von unserer Abwehr Richtung langes 16er Eck geklärt, dort nahm der völlig freistehende Spieler der Gäste den Ball direkt und jagte diesen der Marke Tor des Monats in den Torwinkel.

Somit endete die Partie mit 2:1 für Eiterfeld/Leimbach II, ein Ergebnis dass dem Spielverlauf nicht gerecht wurde.

Dennoch sollte unsere Mannschaft die positiven Dinge des Spieles mit in die kommenden Partien nehmen, dann werden auch wieder Punkte eingefahren werden können.

Tore:
1:0 Simon Mehl (40.), 1:1 Sebastian Hillenbrand (45.+1), 1:2 Philipp Rossbach (85.)

Zuschauer: 70