14. SP: SV Großenbach - SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain 4:1 (2:0)

Hochverdienter Heimsieg

Im heutigen Heimspiel gegen den Tabellen 5. der SG Rotensee/Wippershain, sahen die Zuschauer eine in allen Belangen überzeugende Leistung unserer Mannschaft und einen auch in der Höhe verdienten Sieg. Von Beginn an merkte man den absoluten Siegeswillen und man konnte bereits in der 4. Spielminute durch einen schönen Spielzug über unsere linke Angriffseite durch den heute sehr agilen Freddy Schröder mit 1:0 in Führung gehen. Keine 5 Minuten später erhöhte unser Torjäger Elias Christl auf 2:0. Der Bann der Gäste war somit gebrochen. Unsere Abwehr stand sehr sicher, die Gäste agierten vorrangig mit langen Bällen, die problemlos abgefangen werden konnten.

Unsere Mannschaft hingegen konnte immer wieder spielerische Akzente setzen und hatte weitere Möglichkeiten durch Elias Christl oder Nico Hahner noch vor der Pause auf 3:0 oder sogar 4:0 zu erhöhen.

Nach der Halbzeit versuchten die Gäste den Druck zu erhöhen, doch genau in dieser kurzen Drangphase konnte der SVG durch einen blitz sauberen Konter auf 3:0 erhöhen, Torschütze Elias Christl.

Aus heiterem Himmel, bedingt durch einen Abwehrfehler der Heimmannschaft, konnten die Gäste zwischenzeitlich auf 3:1 verkürzen.

Dieses Gegentor hatte jedoch keinen Einfluss auf die Partie und keine 5 Minuten später konnte erneut Elias Christl nach wunderschöner Vorlage seines Sturmpartners Nico Hahner auf 4:1 erhöhen. In den letzten 20 Minuten gab es noch 2-3 weitere Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Von den Gästen war nicht mehr viel zu sehen und unser Torwart Nico Hoebler erlebte einen ruhigen, sonnigen Sonntag Nachmittag.

Mit diesem Sieg konnte man die Abstiegsränge verlassen. Im kommenden Heimspiel geht es dann gegen unsere Freunde aus Wölf mit anschließenden Oktoberfest.

Tore:
1:0 Frederic Schröder (4.), 2:0 Elias Christl (9.), 3:0 Elias Christl (54.), 3:1 Rico Schneider (59.), 4:1 Elias Christl (65.)

Zuschauer: 90

Gelb-Rote Karte: Markus Pitton (Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain, 80.)