10. SP: SV Wölf - SV Großenbach 6:0 (2:0)

Nichts zu holen in Wölf

Am Ende stand eine deutliche Niederlage des SV Großenbach beim aufstrebenden SV Wölf.
20 Minuten lang hielt sich unsere Abwehr die Heimmannschaft erfolgreich vom Leib. Ein unglückliches Eigentor von Christpher Brähler, bei dem ihm der Ball über den Spann ins eigene Tor rutschte, war der Auftakt für die Wölfer zum Kantersieg. Das ersatzgeschwächte Großenbacher Team versuchte noch, sich gegen die schnell nach vorn spielende Heimmannschaft gegenzuhalten. Das 2:0 in der 36. Minute zeigte aber schon, das an diesem Tag nicht mehr viel zu holen ist.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Wölfer den Druck nochmals. Einzelne gute Konter der Großenbacher verpufften. Mit einem Doppelschlag in der 61. und 64. Minute machte die Heimmannschaft alles klar. Die Treffer zum 5:0 und 6:0 waren jedoch völlig unnötig.

Tore: 1:0 Christopher Brähler (Eigentor, 20.), 2:0 Felix Fey (36.), 3:0 Julius Herber (60.), 4:0 Niklas Schwalbach (64.), 5:0 Rene Dieterich (80.), 6:0 Niklas Schwalbach (90.)

Zuschauer: 80